Kurze persönliche Vorstellung

Geboren bin ich am 29. Februar 1992 in Denver (Colorado), allerdings aufgewachsen im unterfränkischen Schweinfurt. Nach meinem Fachabitur und anschließendem Zivildienst habe ich eine Ausbildung als Schreiner durchlaufen. Nach einem anschließenden kurzen Überbrückungsjahr, habe ich Ende 2015 mein Studium der Sozialen Arbeit in Coburg begonnen und dieses im Oktober 2019 erfolgreich abgeschlossen. In diesem Zeitraum habe ich Coburg sehr lieb gewonnen, weswegen ich hier gerne bleiben möchte. Meine große Leidenschaft sind Brettspiele, ich bin aber auch für eine entspannte Radtour zu begeistern. Wenn das Wetter mal nicht gut ist, habe ich eine kleine (Holz-)Werkstatt im Keller, wo ich mich ein wenig ausleben kann. Aktuell versuche ich wieder verstärkt in das Pfadfinderleben einzusteigen und beim VCP in Coburg anzuknüpfen.

Wie bist Du zur Jugendarbeit gekommen/bisherige Tätigkeit?

Kontakt mit der Jugendarbeit hatte ich erstmalig in meiner Jugend über die DPSG. Über das Studium, verschiedene Projektarbeiten, Praktika und mein Praxissemester in der Jugendpflege Seßlach hat sich der Kontakt zur Jugendarbeit dann wieder aufgefrischt. In den Jahren 2018/19 habe ich mit der kommunalen Jugendarbeit Coburg, den Projekttag „Entdecke den Helden in Dir!“ angeboten. Ich denke, mein Praxissemester war hierbei vor allem wegweisend, denn die Jugendarbeit hat mich seitdem nicht mehr wirklich losgelassen.

Welche Ziele hast Du für die Jugendarbeit in Coburg?

Mein Ziel bzw. mein Wunsch für die Jugendarbeit in Coburg ist es, eine bedarfsorientierte Jugendarbeit anzubieten. Hierbei soll den Kindern, Jugendlichen, jungen Erwachsenen die Möglichkeit zur Persönlichkeitsentwicklung und Wertefindung geboten werden. Da das Jugendalter zunehmend verkürzt wird, sehe ich in der Jugendarbeit eine gute Möglichkeit Erfahrungsraum zu schaffen. Wenn ich es in ein Motto packen müsste, würde ich sagen, dass für mich „Jugend ausleben“ ein sehr wichtiges Ziel ist.


Abschließend möchte ich diese kleine Vorstellung auch dazu nutzen, herzliche Grüße an die Pfarrei und alle Leserinnen und Leser zu entrichten. Ich freue mich auf die mögliche Zusammenarbeit, die möglichen Begegnungen und bin über E-Mail (info@eja-coburg.de) und Telefon (09561/5110484 o. 017653201953) gerne zu erreichen.

Sonnige Grüße und beste Wünsche für die Gesundheit,

Cody Axtman